Die Teilnahme an einer deutschen Meisterschaft ist schon etwas Besonderes. Und wenn dabei noch Edelmetall mit nach Hause gebracht wird umso mehr. Dieser Meinung ist auch Bürgermeister Klaus Büttner, der am 01.12.2015 die Deutschen Meister und Vizemeister von KungFu Spirit in Niederdorfelden für Ihre sportlichen Erfolge ehrte.

 

Die KungFu Wettkampftruppe trat mit Noah Trinczek, Nico Zepter, Julian Ziegler, Joan Pou Montz, Tim Long Schweizerhof und Christian Lutz bei den German Open in Giebelstadt erstmalig bei einer so großen Meisterschaft an und brachte direkt vier Meistertitel und vier Vizemeistertitel in den Kategorien Formenlauf mit und ohne traditionelle Waffen, Mannschaftsformen und im Point Fighting nach Niederdorfelden. Dazu gesellten sich vier Platzierungen auf Platz drei, sodass die Kampfkünstler insgesamt zwölf Medaillen in Empfang nehmen konnten. Für diese herausragende Leistung überreichte Bürgermeister Büttner im Rahmen des Trainings in den Trainingsräumen in der Berger Straße 21 den Teilnehmern eine Ehrenurkunde zur Anerkennung besonderer sportlicher Leistungen sowie ein kleines Präsent der Gemeinde Niederdorfelden. „Es erfüllt mich mit Stolz, in unserer Gemeinde Deutsche Meister ehren zu können“ begann Büttner seine Ansprache und hob in seiner weiteren Rede hervor, dass die Tugenden der Kampfkünste wie Disziplin, Respekt, Höflichkeit aber auch Durchsetzungswille ebenfalls für den Alltag wichtige Bestandteile sind und gerade bei der Persönlichkeitsentwicklung von Kindern und Jugendlichen eine sehr große Rolle spielen. „Aber auch der Aspekt zu lernen mit einer Niederlage umzugehen ist ein wichtiger Baustein der Wettkampfsportarten“ fügt der Bürgermeister hinzu. Dem können die beiden Trainer Christian Lutz und Thomas Türkis nur zustimmen. „Die Wertevermittlung hat bei uns neben der sportlichen Leistung einen sehr hohen Stellenwert“ betont Lutz. Ergänzt wird dies von Türkis: „Es ist schön, dass wir zu diesem wichtigen Thema unseren Beitrag leisten können und darüber hinaus tun unsere Mitglieder noch etwas für Ihre Gesunderhaltung“. Neben der Ehrung der Sportler überreichte Klaus Büttner noch eine Geldspende der Gemeinde, die in der Vereinsarbeit der Wuxing Kampfkunst Union e.V. in die Kinder-/Jugendförderung fließen wird.

 

Neben der Sportlerehrung nutzten die beiden Schulleiter den Rahmen um sechs Ihrer Mitglieder für fünf Jahre Mitgliedschaft bei KungFu Spirit zu ehren und damit für die Treue zu danken. „Fünf Jahre aktiv ein Teil der Kampfkunst zu sein, ist in unserer schnelllebigen Gesellschaft ein Zeichen der Beständigkeit und ehrt den Kampfkünstler für sein Durchhaltevermögen“ fassen die beiden Trainer zusammen und betonen, dass dieser damit ein Vorbild für alle anderen Teilnehmer darstellt.

 

Den Abschluss der Ehrungen bildete die Ernennung von zwei Junior-Assistenztrainern zum Assistenztrainer. Seit knapp einem Jahr unterstützen Joan Pou Montz und Tim Long Schweizerhof regelmäßig den Unterricht in den Kinder Anfänger- und Fortgeschrittenen Gruppen und nehmen an gesonderten Fortbildungs- und Trainerausbildungstrainings teil, so dass hier die nächste Stufe des Assistenztrainers verliehen wurde. Mit Hinblick auf die bevorstehende schwarze Schärpe und dem Fokus, Kampfkunst unterrichten zu können, werden die Assistenztrainer noch stärker in den Trainingsbetrieb eingebunden. Ein weiterer Schritt zur Übernahme von Verantwortung bei der Vermittlung von Werten und der Weitergabe des Gedankenguts des KungFu.

 

Foto der anwesenden Mitglieder und Trainer von KungFu Spirit mit Bürgermeister Klaus Büttner:

 

 
 
Joomla-Template by guenstige.shop-stadt.de & go-windows.de
 
 
     
 
   
Copyright © 2019 kungfuspirit.de. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.